Programm folgt in Kürze!

         

          DIE AUFERSTEHUNG DES INDUSTRIEKONGRESS. WAS BEDEUTET DAS FÜR SIE?

  • Erleben Sie zwei spannende Kongresstage mit abwechslungsreichem Programm und interessanten Speakern
  • Als Auftakt gibt es einen Icebreaker-Abend, an dem Sie ein Überraschungsgast erwartet
  • Weg vom veralteten Frontalvortrag – nehmen Sie an kontroversen Diskussionen am Puls der Zeit teil!
  • Viele Insider der Branche auf der Bühne – ein interessiertes Publikum, das gerne hinterfragt
  • Tauchen Sie ein in die einzigartige Atmosphäre der Eventlocation, dem Imlauer Schlosshotel Pichlarn
  • Erleben Sie ein Rahmenprogramm der Superlative: Golfspielen, Wellnessen, Morning Run und gemeinsames Barbecue 
  • Vom Vortragssaal bis zum Golfplatz: Es bieten sich Ihnen viele Gelegenheiten zum Netzwerken mit Branchenkollegen

 

Navigating the new global Landscape – Bridging the new global Divides

Der Krieg in der Ukraine ist der dritte schwere Schlag gegen den freien Handel und die Globalisierung in dieser Dekade: Die „alternative World Order“ (©Economist) nach Trump, der Pandemie und Putins Krieg. Was bedeutet der dramatische Machtverlust Russlands für Österreichs Industrie? Steht freier Handel noch für Freiheit? Wie kann Österreich seine Rolle als Brückenbauer in den Osten neu definieren? Und welche Chancen stecken in der dramatisch beschleunigten Abkehr von fossilen Brennstoffen für die Industrie? (Am Programm wird aktuell gearbeitet – Änderungen vorbehalten!)

09:00 Uhr

Begrüßung & Eröffnung

Durch den Tag führen Sie Beatrice Schmidt, Geschäftsführerin WEKA Industrie Medien, und Rudolf Loidl, Chefredakteur INDUSTRIEMAGAZIN

 

09:15 - 09:45 Uhr

Haben wir Russland jemals verstanden und wie kann eine Zukunft mit Russland aussehen?

Mit der Abkehr Europas von Russlands einzig werthaltigem Exportgut vollzieht sich der Abstieg des Landes in die globale Bedeutungslosigkeit im Schnelldurchlauf. Was macht das mit einem Land, das Größe gewöhnt ist?

 

Gerhard Mangott, University of Innsbruck

 

09:45 - 10:15 Uhr

China: Heikler Balanceakt mit geopolitischem Anspruch

Wie positioniert sich China im Konflikt zwischen dem Westen und Russland?

Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Chinaexpertin

10:15 - 11:15 Uhr

Paneldiskussion: Wandel durch Handel?

Warum werden sowohl Russland als auch China nach 30 Jahren wirtschaftlicher Annäherung und Verflechtung autokratischer regiert als zuvor?

 

             

Georg Kapsch, Kapsch Group & Kapsch TrafficCom

Monika Köppl-Turyna, ECO Austria Institut für Wirtschaftsforschung

Gerhard Mangott, University of Innsbruck

Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Chinaexpertin

 

 

11:15 - 11:45 Uhr

Kaffeepause - Zeit zum Netzwerken!

Vertiefen Sie Ihr erworbenes Wissen bei einem kleinen Koffeinkick!

11:45 - 12:45 Uhr

Paneldiskussion: Bridging the Divides: Steht freier Handel noch für Freiheit?

Kann Österreich seine Rolle als Brückenbauer neu – und möglicherweise global neu - definieren?

 

                 

Andreas Gerstenmayer, AT&S AG

Robert Machtlinger, FACC AG

Torsten Philipp, Geislinger GmbH

Robert Pollmann, Pollmann International GmbH

12:45 - 14:00 Uhr

Business Lunch

Möglichkeit für vertiefende Gespräche!

 

Powered by     

14:00 - 14:30 Uhr

New Global Landscape: Jahrhundertchance für Klima und Industrie

Die neuen globalen Warenströme verknappen und verteuern fossile Energie in Europa deutlich. Wie schon so oft in der Geschichte wird diese Knappheit zur Initialzündung für Innovationen. Was muss getan werden, um die Jahrhundertchance zu nutzen, die größte Bedrohung der Menschheit - die Klimakrise - zu adressieren?

Hans Joachim Schellnhuber, Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung / Bauhaus der Erde gGmbH

14:30 - 15:30 Uhr

Paneldiskussion Paradigmenwechsel: Wie kann diese Chance für die Energiewende genutzt werden?

 

           

Karin Exner-Wöhrer, Salzburger Aluminium Group

Gerald Grohmann, Schoeller Bleckmann Oilfield Equipment

Hans Joachim Schellnhuber, Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung / Bauhaus der Erde gGmbH

Karlheinz Wex, Plansee Group

15:30 - 16:00 Uhr

Kaffeepause - Zeit zum Netzwerken!

Vertiefen Sie Ihr erworbenes Wissen bei einem kleinen Koffeinkick!

16:00 - 17:00 Uhr

Vertiefendes Nachmittagsprogramm in Breakout-Sessions

In den Breakout-Sessions werden ausgewählte Themen in kleineren, interaktiveren Runden präsentiert und diskutiert. Wählen Sie eine Breakout Session aus:

 

1. Building the bridge: Nachhaltige Industrie-Produktion durch Optimierung des globalen Footprint

Walter Woitsch, Syngroup Management Consulting

 

Anstrengungen zur Reduktion von CO2 Emissionen durch die Industrie konzentrieren sich aktuell auf Technologieverbesserungen in energieintensiven Sparten. Eine Ausweitung auf nachgelagerte Sektoren ist dringend geboten. Weiters trägt höhere Effizienz in den Prozessen maßgeblich zur Reduktion des Footprint bei. Im Rahmen der Breakout-Session stellt das Syngroup Team strategische, taktische und operative Ansätze für eine nachhaltigere Produktion zur Diskussion. „Production Footprint Optimisation“ kombiniert Datenverarbeitung und mathematische Modelliermethoden, um Produktionsstandorte optimal zuzuordnen und berücksichtigt die Auswirkung auf den Footprint als Ganzes. Das Modell erlaubt es Entscheidungsträgern beliebige Szenarien für die Optimierung der Produktionslandschaft durchzuspielen – schnell, ganzheitlich, faktenbasiert.

 

 

2. ESG als Chance für die österreichische Industrie

       

Georg Stadlhofer, Drees & Sommer in Österreich

Nicole Wallner, Drees & Sommer in Österreich

 

Potentiale Ihrer Gebäude und Produktionsanlagen zur Nachhaltigkeitsstrategie

Ab 17:00 Uhr

Ausklang

Als krönenden Abschluss bieten wir Ihnen ein Flying Dinner auf der Terrasse vom The Ritz-Carlton!

© The Ritz-Carlton, Vienna

HURRY UP! SICHERN SIE SICH IHREN PLATZ

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

IMMER AUF DEM LAUFENDEN BLEIBEN

* indicates required